fbpx

MEDILOGIN | Aesthetic Medical Academy

BfArM zeigt erste Version der deutschen ICD-11-Übersetzung

Auf seiner Internetseite stellt das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) eine erste Version einer deutschen ICD-11-Übersetzung zur Verfügung. Für die reguläre Kodierung ist diese Fassung jedoch noch nicht freigegeben.

Übersetzung der ICD-11

Die von der 72nd World Health Assembly (WHA72) verabschiedete ICD-11 trat am 1. Januar dieses Jahres in Kraft. WHO-Mitgliedsstaaten können seitdem der WHO ihre nach ICD-11 kodierten Mortalitätsdaten berichten.

Die Berichterstattung soll jedoch erst nach einer flexiblen Übergangszeit von mindestens fünf Jahren nur noch nach dieser Kodierung erfolgen.

Inhaltsverzeichnis

Morbiditäskodierung bleibt noch länger gültig

Zukünftig soll die ICD-11 die ICD-10 der WHO ersetzen, die in Deutschland für die Verschlüsselung der Todesursachen im Einsatz ist. Bei der ICD-10-GM (GM = German Modification) hingegen handelt es sich um die Klassifikation zur Diagnoseverschlüsselung in Deutschland. Für die Morbiditätskodierung wird die ICD-10-GM jedoch bis auf Weiteres gültig bleiben.

Weitere Informationen findest Du auf der BfArM-Seite.

Autor

Rp. Institut / DeutschesArztPortal.de info@rpinstitut.com

Hier kannst Du Dich für den Rp. Praxis-Newsletter anmelden: