fbpx

MEDILOGIN | Medical Academy

Wie teuer ist es eine Praxis zu eröffnen?

Der Traum der eigenen Praxis – neben viel Organisation und Aufwand, ist eine Praxiseröffnung auch mit hohen Kosten verbunden. Mietkosten, Renovierungen, Praxisgeräte, Personalkosten, und, und, und. Doch was kostet es ca. insgesamt eine eigene Praxis zu eröffnen?  

Praxisgründung oder Übernahme?

Etwa 55% aller Ärzte entscheiden sich dazu eine bereits bestehende Praxis zu übernehmen, statt selbst zu gründen. Für einen Humanmediziner liegen die Kosten einer Praxisübernahme bei schätzungsweise 150.000€ – 300.000€. Die Neugründung einer Praxis kostet einen Arzt etwa 130.000€. Hier fällt auf, dass die Kosten für eine Praxisübernahme höher sind, als Arzt hat man hier jedoch den Vorteil, dass man einen bereits vorhandenen Patientenstamm und gegebenenfalls auch Personal übernehmen kann. Generell ist eine Praxisübernahme mit einem geringeren Aufwand verbunden. 

Inhaltsverzeichnis

Natürlich können die Kosten, sowohl für eine Neugründung als auch für eine Übernahme sehr stark variieren. Der Preis hängt unter anderem von der Niederlassungsform, Ausstattung, Größe aber zum Beispiel auch der Lage der Praxis ab. 

Bevor eine Praxisübernahme stattfindet, wird eine Praxiswert-Ermittlung durch einen Gutachter durchgeführt. 

Wie man eine Praxis eröffnet, kann in unserem Blogbeitrag „Wie eröffne ich eine eigene Praxis?“ nachgelesen werden.  

Wie setzen sich die Kosten zusammen?

Die Kosten einer eigenen Praxis lassen sich in zwei Kategorien aufteilen: Einmalige Kosten und laufende Kosten. 

Zu den einmaligen Kosten zählen zum Beispiel Renovierungsarbeiten während der Eröffnung und die Praxiseinrichtung. Natürlich müssen im Laufe der Zeit wieder einmal Renovierungsarbeiten durchgeführt werden, da es sich hierbei jedoch nicht um regelmäßige Ausgaben handelt, gelten diese nicht als laufende Kosten. 

Hier einige Beispiele, wie sich die Kosten für eine Praxiseinrichtung zusammensetzen können: 

Zu den laufenden Kosten zählen vor allem Mietkosten und Personalkosten. Diese variieren stark je nach Größe und Lage der Praxis und nach Anzahl der Angestellten. 

Wie finanziert man eine Praxis-Eröffnung? 

Um die Finanzierung einer Praxis muss man sich nach Einschätzung der apoBank keine besonders großen Sorgen machen. Arztpraxen tragen ein sehr geringes wirtschaftliches Risiko, weshalb Banken einer Finanzierung in der Regel zustimmen.  

Voraussetzung dafür ist natürlich ein professionell ausgearbeiteter Businessplan für die Praxis. Darin sollten Punkte, wie die Konkurrenzlage, Kosten, Ausstattung, Versicherungen, Personal, etc. aufgeführt sein. Liegt dies vor, kann gemeinsam mit dem beratenden Bankangestellten ein Finanzierungsplan ausgearbeitet werden. 

Autor

Verfasst von MEDILOGIN